Was man über den Kater wissen sollte

Wie entsteht ein Kater?

Es ist nicht alleine die Dehydrierung. Alkohol reizt den Magen und den Dünndarm und führt zu einem Elektrolyten-Ungleichgewicht. Für den Kater verantwortlich ist ein Abbauprodukt von Alkohol namens Acetylaldehyd. Dieses führt zu erhöhtem Herzschlag, Schwitzen und Übelkeit. 





Gut zu wissen

  • Manche Menschen leiden stärker unter einem Kater aufgrund ihrer Gene

  • Das Gewicht und was man gegessen hat spielt eine Rolle

  • Das Alter könnte einen Einfluss haben, da der Körper Alkohol weniger effizient umwandeln kann

  • Das „Konterbier“ funktioniert nicht und verlängert den Kater nur

  • Fettiges Essen vor dem Trinken kann dabei helfen, die Aufnahme von Alkohol ins Blut zu bremsen



Wie man die Symptome bekämpft

  • Wasser trinken gegen die Dehydratation

  • Schmerzmittel (kein Paracetamol, da es ebenfalls in der Leber abgebaut wird!)

  • Sportgetränke mit Elektrolyten


Es ist leider wahr - die einzige effiziente Gegenmassname ist Trinken in Massen. Während eines Katers sind die Entscheidungsfähigkeit, die Aufmerksamkeit, das Gedächtnis und die motorische Fähigkeiten beeinträchtigt. Deshalb: sich genügend Zeit zur Erholung gönnen… oder wenig trinken.






Quelle: A scientist’s guide to life: how to survive a hangover, BBC Science Focus, Weihnachten 201

0 Ansichten

Newleaves Gemeinschaftspraxis

Zeltweg 25

8032 Zürich

contact@newleaves.ch