Philosophie

Jeder Patient ist individuell und hat seine eigene Geschichte. Dementsprechend vielfältig können die Herangehensweisen an ein psychisches wie physisches Leiden sein. In unserer Praxis verbinden wir die verschiedenen Sichtweisen aus Ost und West und sprechen mit unseren Therapiemethoden sowohl Körper als auch Geist an.

Emotionale Prozesse finden stets Ausdruck in körperlichen Reaktionen und unterliegen einem ständigen Wandel. Kann man die Emotion unmittelbar wahrnehmen und ihr vertrauen, dient sie der Befriedigung der menschlichen Grundbedürfnisse nach Bindung, Kontrolle, Selbstwerterhöhung und Freude. Diese Grundbedürfnisse sind in unserem genetischen Code verankert und haben direkten Einfluss auf unser Wohlbefinden. Durch die Anforderungen unserer Umwelt können jedoch pathologische Stress- und Emotionsverarbeitungsmuster entstehen, die psychische und somatische Erkrankungen nicht nur begünstigen, sondern auch aufrechterhalten. Dies hat zur Folge, dass unsere Grundbedürfnisse vernachlässigt werden, was unser Wohlbefinden beeinträchtigt.

Durch Klärung der Krankheitsentwicklung und der Aufarbeitung biographischer Ereignisse im Rahmen der Therapie wird die Wahrnehmung von pathologischen Verarbeitungsmustern geschärft und diese der Problembewältigung zugänglich gemacht. In der Chinesischen Medizin geht man davon aus, dass sich Emotionen auf den Körper auswirken können und umgekehrt, körperliche Disharmonien einen Einfluss auf die Psyche haben. Daher lassen sich bei dieser Methode psychosomatische Erkrankungen über den Körper behandeln, was die Selbstheilungskräfte aktiviert. Jede neu aufsteigende Emotion und jedes körperliche Symptom kann zu einem wertvollen Wegweiser werden. Dank unserem fächerübergreifenden Angebot aus Psychotherapie und Körpertherapien wie Akupunktur, Shiatsu und Craniosacral Touch-Therapie, stehen wir Ihnen zur Seite, um die verschiedenen Wegweiser richtig zu deuten.

 

Psychiatrie & Psychotherapie

Im Rahmen eines psychotherapeutischen Prozesses wird nach Klärung der aktuellen Belastungssituationen und Formulierung des Therapiezieles ein auf die dysfunktionalen Verhaltens- und Stressmuster zugeschnittenes Therapiesetting besprochen, in welches kognitiv-verhaltenstherapeutische, emotionsfokussierte, achtsamkeitsbasierte und schematherapeutische Elemente einfliessen. Dies soll den Zugang zu den Grundbedürfnissen und unseren Emotionen wiederherstellen, was mit einer Besserung der Krankheitssymptome, einer Steigerung des Selbstwertgefühls und Wohlbefindens einhergeht. 
Nebst den psychotherapeutischen Bausteinen kann der Einbezug von körperorientierten Therapieformen als sinnvolle Ergänzung in Betracht gezogen und kombiniert werden.
 

Akupunktur

Die Anwendung feiner Akupunkturnadeln ist eine jahrtausendealte chinesische Heilmethode. Der Akupunkteur erhält anhand eines persönlichen Gesprächs, der Puls- und Zungendiagnose ein umfassendes Bild seines Patienten und stellt eine massgeschneiderte Therapie zusammen. Die Behandlung erfolgt durch das Setzen von dünnen Nadeln zur Stimulation spezifischer Akupunkturpunkte. Diese regulieren die Lebensenergie Qi und aktivieren die Selbstheilungskräfte – Gesundheit und Wohlbefinden werden auf natürliche Weise gefördert. Die Akupunktur ist bekannt für Ihre Wirksamkeit bei einer Vielzahl von Erkrankungen, wird aber auch unterstützend bei schulmedizinischen Therapien eingesetzt oder als präventive Methode zur Gesundheitserhaltung.

SCHRÖPFEN

Beim Schröpfen werden Gläser angesaugt um Haut und Muskeln zu stimulieren. Durch das Vakuum wird die Durchblutung angeregt und Verspannungen wirksam gelöst.

MOXIBUSTION

Durch das Verbrennen einer Moxazigarre werden Akupunkturpunkte und Körperareale gewärmt. Moxibustion wird hauptsächlich bei Kälte- und Erschöpfungszuständen eingesetzt und hilft Energie wieder aufzubauen.

OHRAKUPUNKTUR

Die Ohrakupunktur ist ein Mikrosystem, in dem der ganze Körper abgebildet ist. Durch die Stimulation der Punkte werden die entsprechenden Körperregionen angeregt - entweder durch das Setzen einer Akupunkturnadel oder einer Ohrdauernadel. 

ERNÄHRUNGSBERATUNG

Zusätzlich zu der Akupunkturtherapie werden wertvolle Ernährungstipps mitgegeben, welche individuell auf jede Person abgestimmt sind.

Indikation
 

Neurologische Beschwerden
Kopfschmerzen, Migräne, Ischialgie, Tinnitus, Schwindel

Psychologische und Psychosomatische Beschwerden
Schlafstörungen, Erschöpfung, Stress, Burnout, Depression, Angst, Nervosität, Phobien, Essstörungen, Suchtprobleme (Rauchen, Alkohol, Drogen)  

Atemwegserkrankungen
Sinusitis, Asthma, Rhinitis, Husten

Beschwerden des Verdauungssystems
Gastritis, Sodbrennen, Flatulenz, Colitis ulcerosa, Durchfall, Verstopfung, Hämorrhoiden

Allergien und Hauterkrankungen
Heuschnupfen, Neurodermitis, Ekzem, Psoriasis, Gürtelrose, Akne

Erkrankungen des Bewegungsapparats
Schulter- und Nackenschmerzen, Rückenschmerzen, Arthrose, Arthritis, Hexenschuss, Rheuma, Gicht, Sehnenscheidenentzündung, Frozen Shoulder, Knie- und Knorpelprobleme, Tennis- und Golfellenbogen

Innere Krankheiten
Übergewicht, Diabetes, tiefer/hoher Blutdruck

Urogenitale Beschwerden
Blasenentzündung, Prostatitis, Impotenz, Inkontinenz

Gynäkologische Beschwerden und Schwangerschaft
Prämenstruelles Syndrom PMS, Schmerzhafte oder unregelmässige Menstruation, Ausbleiben der Menstruation, Wechseljahrbeschwerden, Kinderwunsch, Schwangerschaftsbegleitung

 

Biodynamic Craniosacral Touch  

Die biodynamische Craniosacral-Touch-Therapie ist eine Heilmethode, die von den Pionieren der Osteopathie entwickelt wurde. Sie wirkt vor allem bei psychosomatischen Erkrankungen, Schmerzstörungen und unterstützt emotionale Verarbeitungsprozesse. Die Behandlung findet im Liegen und voll bekleidet statt und der Craniosacral-Therapeut beginnt mit sanften, respektvollen und „hörenden“ Berührungen den Therapieprozess. Indem die Craniosacral Touch-Therapie Einfluss auf unser autonomes Körpersystem nimmt, werden Selbstheilungskräfte und Ressourcen aktiviert und eine tiefe Ruhe und Entspannung hergestellt. Die Erfahrung und Wahrnehmung des Klienten sind ein integraler Bestandteil der Behandlung, wodurch der Therapeut auf die Bedürfnisse eingehen kann und sich die Körperwahrnehmung vertieft.  

 

Shiatsu

Shiatsu ist eine traditionelle japanische Manualtherapie, in der mit Daumen, Finger und Handballen ein sanfter Druck auf die Körpermeridiane ausgeübt wird. Meridiane sind Energiebahnen, die über unseren ganzen Körper verteilt sind und in Beziehung zu unseren Organsystemen stehen. Durch Mobilisation von Gelenken und Gliedmassen durch spezifische Dehnungen werden Blockaden gelöst, um die vitale Lebensenergie (chi) wieder in Fluss zu bringen. Dies hat zur Folge, dass Selbstheilungskräfte reaktiviert werden. Eine traditionelle Shiatsu Therapie wird auf einem Futon (japanische "Decke") durchgeführt und der Klient trägt leichte und bequeme Kleidung. 

 

newleaves Gemeinschaftspraxis

Zeltweg 25

8032 Zürich

contact@newleaves.ch